Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Stand: Juli 2014
Rechtsform: Offene Gesellschaft, Baustoff-ZENTRALE CSSW OG.
Im folgenden Text wird der Vertragspartner des Kunden kurz mit BZ betitelt.

Firmensitz:
Ameisgasse 44/4/Top-1
1140 Wien
T: +43 (0)1 236 98 74
F: +43 (0)1 236 98 74 – 22
GF:        Endre CIPAN
              Johann SCHWENDTNER
              Bernhard WITTRICH
              Robert STREITZIG
Unsere USt.-ID.: ATU-6520-4209
 Infos, Auskünfte und Beschwerden an:  service@baustoff-zentrale.at

Mitglied der WKO, Fachgruppen: Handel und Handelsagenten
Gewerberechtliche Vorschriften: Gewerbeordnung (www.ris.bka.gv.at)

Allgemeines
Diese Verkaufs- und Zahlungsbedingungen sind für alle unsere geschäftlichen Beziehungen, Verkäufe und sonstigen Rechtsgeschäfte rechtsverbindlich.
Abweichenden Einkaufsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Das UN-Kaufrecht hat dabei keine Gültigkeit.
Offensichtliche Irrtümer, Schreib- und Rechenfehler sind für uns nicht verbindlich.



§ 1 Geltungsbereich
(1)        Die nachstehenden „Allgemeinen Geschäfts-bedingungen“ (AGB) gelten in der am Tag der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Angebote und Kaufverträge (in Papierform oder in elektronischer Form) zwischen der BZ und ihren Kunden.  Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.
Mit der Abgabe seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden.

(2)        Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften (insbesondere den Bestimmungen des KSchG) ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam.

§ 2 Vertragsschluss

(1)        Die BZ behält sich das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich jederzeit zu verändern. Alle Angebote der BZ (Prospekte, Kataloge, Preislisten, Webshop...) sind freibleibend unverbindlich unter Berücksichtigung aktueller Preislisten und Konditionen zum Zeitpunkt der Angebotserstellung.

(2)        Der Vertrag kommt durch Annahme des Angebotes oder der Bestellung durch den Kunden zustande, und zwar entweder durch Absendung einer Auftrags-bestätigung mittels Post, Telefax oder E-Mail oder durch Bestätigung (Klick) bei Bestellungen in unserem Shop.

(3)        Wir sind berechtigt, im Falle eines Rücktritts vom Vertrag, die
unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu fördern; wir behalten uns jedoch die Ausübung dieses Rechts vor.


(4)        Durch den Vertragsabschluss (§2/2) erklärt der Kunde sich über die produktspezifischen Sicherheits- und Verarbeitungshinweise informiert zu haben. Letztere stehen bei uns bei jeder zum Kauf angebotenen Ware zum Download bereit. 


§ 3 Vertragssprache

(1)        Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst und Beschwerdeerledigung werden durchgängig in deutscher Sprache angeboten.


 § 4 Widerrufsrecht

(1)        Kunden, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, können 14 Tage ab Warenübernahme vom Kauf ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist ohne Angabe von Gründen abgesendet wird.

(2)        Im Falle des Rücktritts findet eine Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Kunden erhaltenen Waren in der Originalverpackung und nach Rücksprache mit der BZ https://shop.baustoff-zentrale.at/info/mein-kontakt.html  an die angegebene Adresse zurück.
Bedingung hierfür ist, dass sich die Ware in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand befindet.

(3)        Bei Artikeln, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt oder beschädigt sind, wird von der BZ ein angemessenes Entgelt für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör (etwa Handbücher, Werkzeug) fehlt.

(4)        Vom Umtausch- und Rückgaberecht ausgeschlossen sind: Maß- und Sonderanfertigungen sowie Waren, welche aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. Loose Sande).

(5)        Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden. In Fällen in denen der Kunde den Transport nicht selbstständig durchführen kann (wegen Gewicht, Größe) kann er die BZ dazu beauftragen, die Transportkosten werden dann nach tatsächlichem Aufwand verrechnet.

(6)        Kunden, die keine Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetztes sind wird der Wert der zurückgenommenen Ware abzüglich angemessener Rücknahmekosten in der Höhe von mindestens 20% des Warenwertes jedoch mit einem Mindestabzug von €30,- gutgeschrieben.

(7)        Anfragen, Infos, Datenauskünfte und Beschwerden richten Sie in der Zeit Mo bis Fr, zwischen 9 und 16 Uhr an die BZ T: +43(0)1 236 98 74



§ 5 Preise

(1)        Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die bestellten Waren als vereinbart, der sich aus den aktuellen Prospekten, Katalogen, Preislisten, Webshop und ähnlichen Publikationen der BZ ergibt.

(2)        Die BZ behält es sich vor, zu prüfen, ob die Bestellung von einem Mitglied der BZ (Privat, über eine Personalvertretung, dem Magistrat oder der Wirtschaftskammern) oder einem Nichtmitglied getätigt wurde. Je nach Status (Mitglied oder Nichtmitglied) gelten die jeweils in Preislisten genannten Preise.

(3)        Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben als Tagesbruttopreise "ab Werk" einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer exklusive aller mit dem Versand entstehenden Spesen.

(4)        Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers. Die Preise für die angebotenen Lieferungen und Leistungen enthalten nicht Kosten, die von Dritten verrechnet werden.

(5)        Bei Verkäufen an Kunden außerhalb der EU fällt keine Umsatzsteuer an, diese müssen aber die jeweiligen nationalen Einfuhrabgaben entrichten.
Bei Verkäufen an Unternehmer innerhalb der EU fällt unter Nachweis der UID keine österreichische Umsatzsteuer an, diese haben dafür die Umsatzsteuer in ihrem Heimatstaat zu entrichten.



§ 6 Liefer- und Abholbedingungen



(1)        Lieferzeiten werden bestmöglich eingehalten, sind aber unverbindlich. Sie erfolgen im Normalfall nach Terminvereinbarung oder innerhalb von 7 Werktagen ab der Bestellung des Kunden, aber jedenfalls innerhalb von 30 Tagen ab Bestelldatum.

(2)        Für das Verschulden unserer Lieferanten haben wir nicht einzustehen. Unvorhersehbare außergewöhnliche Ereignisse wie, hoheitliche Maßnahmen, Verkehrsstörungen oder sonstige Fälle höherer Gewalt, befreien uns für die Dauer der Auswirkungen oder im Falle der Unmöglichkeit in vollem Umfang von der Lieferpflicht. Zur höheren Gewalt gehört ebenfalls Strom oder Kfz Ausfall.

(3)        Sollte es deshalb zu Terminverzögerungen oder Nichteinhaltung der Termine kommen, können daraus keine Schadenersatzansprüche hergeleitet werden.

(4)        Sollten wir - etwa aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Ware – eine Bestellung nicht durchführen können, teilen wir dies dem Kunden unverzüglich mit.

(5)        Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Spätestens mit der Verladung der Ware auf das Transportmittel geht das Gefahrenrisiko auf den Kunden über.

(6)        Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.

(7)        Die Ware wird in branchenüblicher Weise verpackt und geliefert. Paletten sowie Sonderverpackungen werden gesondert berechnet.

(8)        Nicht angenommene Ware lagert auf Rechnung und Gefahr des Kunden.

(9)        Teillieferungen sind zulässig; sie gelten als selbständige Lieferungen.

(10)      Aktuelle Preise zu den anfallenden Liefer- und Versandkosten ersehen Sie unter  https://shop.baustoff-zentrale.at/info/Versandkostenuebersicht.html

(11)      Bei Einkäufen unserer Lieferscheinkunden mit unserer Lieferschein-Kundenkarte ist folgendes zu beachten:
 
Die uns von ihnen mitgeteilten Abholer sind auf Lieferschein und Rechnung an ihre Firma ab Erhalt mit unserer Lieferschein-Kundenkarte grundsätzlich ohne Limit und uneingeschränkt bei unseren Kooperationspartnern (siehe Liste) Einkaufs berechtigt.
Wenn dies nicht gewünscht ist, muss es uns bei Vertragsabschluss mitgeteilt werden.
 
Alle über ihre Kundennummer eingekauften Waren werden Wöchentlich fakturiert.
 
Bitte weisen sie ihre Karte bei jedem Einkauf am Schalter des Betriebes vor bei dem sie Ware abholen.
Achten sie zur eindeutigen Erkennung darauf, dass ihre Kundennummer oder Name auf dem Lieferschein vermerkt wird.
 
Unsere Kundekarten ist nicht übertagbar.
Ihre Karte ist personalisiert und darf nur von dem auf der Karte eingetragenen Einkäufer benutz werden,
Ihre Identität darf vom Lieferschein Aussteller an der Waren abholstelle kontrolliert werden.
 
Die Karte ist Eigentum der Baustoff-ZENTRALE und kann bei Missbrauch eingezogen werden.
Sie wird dann ohne weitere Androhung von Maßnahmen ungültig und unbrauchbar.
Die durch den Missbrauch der Karte entstandenen Kosten oder Schaden trägt der Kunde auf den sie ausgestellt wurde.
 
Durch die Nutzung der Lieferschein-Kundenkarte erklären sie sich mit unseren AGB´s, insbesondere mit diesem Punkt
Einverstanden - ein spezieller Lieferschein Vertag ist nicht notwendig.


 § 7 Zahlungsbedingungen

(1)        Rechnungen sind, sofern nicht anders vereinbart, sofort ab Rechnungseingang abzugs- und spesenfrei fällig.

(2)        Die Verrechnung erfolgt in Euro.

(3)        Die gesetzlichen (Verzugs)Zinsen nach § 1333 Abs.1 ABGB betragen für Nicht-Kaufleute gemäß § 1000 Abs.1 ABGB 4% jährlich. – Nach § 1333 Abs. 2 ABGB betragen die gesetzlichen Verzugszinsen „zwischen Unternehmern aus unternehmerischen Geschäften" (= zweiseitige Handelsgeschäfte) 8% „über dem Basiszinssatz" (d.s. dzt  insgesamt: 10,2 %).

(4)        Der Kunde ist bei Zahlungsverzug verpflichtet sämtliche der BZ durch diesen Zahlungsverzug entstehenden zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendigen Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens behält sich die BZ vor.

(5)        Reaktionszeit bei Reklamationen: Anfragen werden innerhalb von 2 Werktagen beantwortet.

(6)        Dem Kunden stehen die Zahlungsarten Vorauskasse, PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung zur Verfügung. Wir behalten uns vor, die Lieferung der Ware von einer Vorauszahlung abhängig zu machen. Details zu den Zahlungsarten können Sie unter: https://shop.baustoff-zentrale.at/info/Zahlungsmoeglichkeiten.html einsehen.

 § 8 Gewährleistung

(1)        Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzl. Bestimmungen (24 Monate ab Warenerhalt). Kommt ein Austausch oder eine Verbesserung nicht in Betracht (nicht möglich, zu hoher Aufwand, unzumutbar, Fristverzug), dann hat der Käufer Anspruch auf Preisminderung bzw., wenn der Mangel nicht geringfügig ist, Aufhebung des Vertrages (Wandlung). Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

(2)        Wir übernehmen keine Gewähr für Schäden, die – ohne von uns verschuldet zu sein – aus nachfolgenden Gründen entstanden sind: Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung, ungeeignete Betriebsweise, mangelhafte Bauausführung.

(3)        Wir haften nicht für Hersteller- und Produktangaben in von uns überreichten Produktdatenblättern, Hersteller- und Lieferverzeichnissen, Katalogen oder sonstigen Schriften unserer Lieferanten und übernehmen auch keine diesbezüglichen Beratungspflichten.



§ 09 Vermittlungsgeschäfte

(1)        Geschäfte die aus der Vermittlung durch die BZ entstanden sind unterliegen den AGB des jeweiligen Kooperationspartners.

§ 10 Schadenersatz

(1)        Die BZ haftet nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Schäden an Personen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen.

(2)        Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden und reinen Vermögensschäden ist gegenüber Unternehmern ausgeschlossen.

§ 11 Privatsphäre und Datenschutz

(1)        Die Mitarbeiter der BZ unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Datenschutzgesetzes.

(2)        Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag angeführten Daten über den Kunden für Zwecke unserer Buchhaltung und der Kundenevidenz gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet.  Kundendaten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer dies ist für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich. Vertragspartner der BZ sind über diese Datenschutzbestimmungen instruiert und entsprechend verpflichtet.

(3)        In Falle von Zusendungen über Leistungen und Produkte der BZ jeglicher Art kommt § 107 TKG (Telekommunikationsgesetz) zur Anwendung.

(4)        Die Werbung auf dieser Website wird von einem anderen Unternehmen bereitgestellt. Unser Werbepartner schaltet Anzeigen, die auf Basis der Daten über Ihren Besuch auf dieser und anderen Websites seiner Ansicht nach Ihren Interessen entsprechen (diese Daten sind insofern anonym, als dass sie weder Ihren Namen noch Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer enthalten).     Zu diesem Zweck muss der Werbepartner ggf. ein Cookie (eine kleine Textdatei) auf Ihrem Computer ablegen. Weitere Informationen über diese Art des Verhaltensmarketings, über Cookies und über das Abschalten dieser Funktionen erhalten Sie unter   www.youronlinechoices.eu .

(5)        Es wird die elektronische Kommunikation mittels E-Mails für Angebote, Rechnungen, und sonstigen geschäftlichen Verkehr nach unserer Wahl genutzt, sofern der Kunde bei Vertragsschluss diesbezüglich eine Einwilligung erteilt hat. Bei gewerblichen Kunden, welche im Rechtsverkehr mit einer E-Mail-Adresse auftreten, wird diese Einwilligung unterstellt.


 § 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1)   Auf diesen Vertrag ist österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anzuwenden. Ist der Vertragspartner Verbraucher, so sind auch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem er seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, auf diesen Vertrag anzuwenden.

(2)   Für Streitigkeiten ist das am Sitz der BZ sachlich zuständige Gericht ausschließlich zuständig. Wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

(3)   Gerichtsstand und Erfüllungsort des Vertrages ist der Sitz der BZ.

§  13  Verweise und Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.

Für den Inhalt dieser Seiten sind die jeweiligen Autoren verantwortlich, wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit des Inhalts, für die Rechtmäßigkeit oder die Erfüllung von Urheberrechtsbestimmungen der verlinkten Seiten sowie für die Aktualität der verwiesenen Angebote.

 Wir erkennen den Internet Ombudsmann als außergerichtliche Streitschlichtung an.

Infos unter:
Internet Ombudsmann
Margaretenstr. 70/2/10, 1050 Wien,
T: +43-1-5952112-95
www.ombudsmann.at